Your Coronavirus Antibodies are disappearing. Should you care?

Share on twitter
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on linkedin

26.07.2020 – New York Times

Früher hervorragender Artikel der New York Times, als das Thema Kreuzimmunität in der weltweiten Forschung noch sehr neu war. Übersetzte Auszüge: „Ihr Blut trägt die Erinnerung an jeden Krankheitserreger, dem Sie jemals begegnet sind. […] Aber die Menge der Coronavirus-Antikörper sinkt stark, wenn die akute Krankheit endet. […] Das bedeutet, dass abnehmende Antikörper, nicht unbedingt eine abnehmende Immunität bedeuten, sagten mehrere Experten. […] Wenn sich die Berichte über die Immunität gegen das Coronavirus ständig ändern, liegt dies teilweise daran, dass das Virus Wissenschaftlern fremd war. Aber es wird immer klarer, dass sich dieses Virus wie jedes andere verhält. Im Allgemeinen funktioniert die Immunität gegen Viren so: Die erste Begegnung mit einem Erreger – typischerweise im Kindesalter – überrascht den Körper. Die daraus resultierende Erkrankung kann je nach [den Umständen] leicht oder schwer sein. […] Wenn der Körper das nächste Mal – und jedes Mal danach – auf das Virus trifft, können diese Zellen innerhalb von Stunden Antikörper massenhaft produzieren. Die Erinnerungsantwort wird mit jeder Begegnung stärker. Es ist eines der großen Wunder des menschlichen Körpers. „Wie auch immer Ihr Wert heute ist, wenn Sie sich infizieren, werden Ihre Antikörpertiter stark ansteigen“, sagte Dr. Michael Mina, Immunologe an der Harvard University, […] „Das Virus wird beim zweiten Mal nie eine Chance haben.“ Ein einziger Blutstropfen enthält Milliarden von Antikörpern, die alle auf ihre spezifischen Ziele warten. Manchmal, wie es bei Antikörpern gegen das Coronavirus der Fall sein kann, gibt es zu wenige, um bei einem Test ein positives Signal zu erhalten – aber das bedeutet nicht, dass die getestete Person keine Immunität gegen das Virus hat. „Selbst wenn ihre Antikörper unter die Nachweisgrenzen unserer Instrumente sinken, bedeutet dies nicht, dass ihr ‚Gedächtnis‘ verloren ist“, sagte Dr. Mina. […] Laut mehreren aktuellen Studien scheint praktisch jeder mit dem Coronavirus infizierte T-Zell-Reaktionen zu entwickeln. „Das bedeutet, dass selbst bei einem niedrigen Antikörpertiter die zuvor infizierten Menschen eine ausreichend gute T-Zell-Antwort haben können, die Schutz bieten kann“, sagte Akiko Iwasaki, Immunologe an der Yale University.“

Como podemos ajudar a sua empresa?